Wirtschaftsförderung

Förderrichtlinien

Förderrichtlinien zur Unterstützung von

  • Neuansiedlung
  • Bestandsunternehmen
  • Altstadtbelebung

befinden sich derzeitig in der Neuausrichtung und sollen voraussichtlich ab 2018 zur Verfügung stehen.

Richtlinie zur Förderung von Projekten zur nachhaltigen Entwicklung der Stadt Parchim

Merkblatt

Richtlinie zur Förderung von Projekten zur nachhaltigen Entwicklung der Stadt Parchim vom 21.09.2006

Zweck und Ziel

Die Stadt Parchim fördert Aktivitäten und Projekte durch die Gewährung von finanziellen Zuschüssen im Rahmen der jeweils im Haushaltsplan bewilligten Mittel nach Maßgabe der nachfolgenden Richtlinie. Gefördert werden können alle umsetzungsorientierten Projekte und Aktivitäten, die eine nachhaltige Entwicklung der Stadt erfolgreich unterstützen und das Image und die Wirtschaftskraft fördern. Ein Rechtsanspruch auf die Gewährung von Zuschüssen besteht nicht.

Wer wird gefördert?

natürliche und juristische Personen, mehrere nur, wenn sie gesamtschuldnerisch haften

Was wird gefördert?

alle umsetzungsorientierten Projekte und Aktivitäten, die eine nachhaltige Entwicklung der Stadt erfolgreich unterstützen. Vorrang sollen Projekte haben, die mehrere Interessengruppen gemeinsam ausgestalten und durchführen.

Wie wird gefördert?

Ein Zuschuss wird nur gewährt, wenn der Antragsteller einen angemessenen Eigenanteil zur Durchführung des Projektes erbringt und nachweisen kann.
Die Zuschüsse der Stadt sind zweckgebunden und dürfen nur zweckentsprechend verwendet werden.
Zuschüsse können nur dann in Anspruch genommen werden, wenn die Gesamtfinanzierung gesichert ist.

  • Anteilsfinanzierung mit höchstens jeweils 5.000,00 EUR
  • Die Bemessung von Zuschüssen soll 50% des entstehenden Defizits nicht überschreiten. Wenn Drittmittel in Anspruch genommen werden, verringert sich diese Obergrenze entsprechend. Bei Vorliegen besonderer Gründe (z. B. vorrangiges Interesse der Stadt an der Realisierung des Projekts)
  • kann die Obergrenze ausnahmsweise überschritten werden.

Antragsverfahren

Anträge sind schriftlich mit rechtsverbindlicher Unterschrift bei der Stadt Parchim einzureichen. Neue Projekte und Konzeptänderungen bereits früher geförderter Projekte sollen persönlich vor den zuständigen Fachausschüssen vorgetragen bzw. begründet werden.
Die Entscheidung über die Förderung trifft der Hauptausschuss der Stadt Parchim nach Beratung im Fachausschuss.
Die Verwendung der Mittel ist der Stadt drei Monate nach Abschluss des Projektes mit einem Sachbericht und dem tatsächlichen Kosten- und Finanzierungsplan unter Beifügung von Originalbelegen nachzuweisen. Die gewährten Zuschüsse sind zurückzuzahlen, wenn diese aufgrund falscher oder unvollständiger Angaben bewilligt und/oder die Zuschüsse nicht zweckentsprechend eingesetzt wurden.

Antragsunterlagen

Die Anträge sind vor Maßnahmebeginn mit folgenden Unterlagen einzureichen:

  • Projektbeschreibung
  • Kosten- und Finanzierungsplan

Ansprechpartner

Stadt Parchim, Wirtschaftsförderung

Download Dokumente:

Download Richtlinie

#######Antragsformular (hier keine erforderlich)

#######Formular Mittelanforderung

 

Förderprogramme des Landes  und Informationsmöglichkeiten

Förderfibel des  Landes Mecklenburg-Vorpommern

http://www.service.m-v.de/foerderfibel/

Landesförderinstitut Mecklenburg-Vorpommern

https://www.lfi-mv.de/

LEADER-Aktionsgruppe

http://www.kreis-lup.de/leben-im-landkreis/regionalentwicklung/leader/lokale-aktionsgruppe-warnow-elde-land/

Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern - Landwirtschaftsministerium

http://www.regierung-mv.de/Landesregierung/lm/Service/Foerderungen/