Kultur-Clips Folgen 1 bis 10


Wir nehmen Sie mit auf einen digitalen Ausflug in unser Museum, zu Lesungen in die Stadtbibliothek und in die Kreativräume einiger Künstler*innen.  Und wen das noch nicht überzeugt hat: Ein Konzertbesuch ist auch dabei. Gönnen Sie sich kleine Alltagsfluchten und lassen Sie sich inspirieren, denn "ohne Kunst und Kultur wird's still".

Kontakt
Keine Mitarbeiter gefunden.
Folge 1

Ingrid Walter und ihre Schülerinnen Evelina Filipe (9 Jahre jung) und Daria Login (12 J.) von der Musikschule „Johann Matthias Sperger“ des Landkreises Ludwigslust-Parchim.

Folge 2

Passend zu den anstehenden Feiertagen stellt Antonia Krüger, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Stadtmuseum Parchim, eine ganz besondere Weihnachtsfigur vor.

Folge 3

Autorin Hannelore Mussar äußert während einer Lesung in der Parchimer Stadtbibliothek ihre Gedanken zu der Thematik „Corona“.

Folge 4

Ingrid Walter und ihr Schüler Julius Felbel (15 Jahre jung) von der Musikschule „Johann Matthias Sperger“ des Landkreises Ludwigslust-Parchim .

Folge 5

Jörg Ulrich Helgert liest in der Stadtbibliothek Parchim selbst verfasste Gedichte. Lassen Sie sich von der „Dichteritis“ des Poeten anstecken, die als „Nebenwirkung“ nicht nur Kulturfreunden ein Schmunzeln entlockt. Viel Freude bei dem „Streifzug“ durch die Lyrik und Kurzprosa des stadtbekannten und beliebten „JUH“.

Folge 6

Sabine Ritter liest in der Stadtbibliothek Parchim und berichtet von ihrer „Wanderung in Mecklenburg“.

Folge 7

Unsere Mitarbeiterin Carmen Zemke aus dem städtischen Museum stellt zwei spannende historische Objekte vor: den Peikschlitten und einen Sitzschlitten. Das macht Lust auf Toben im Schnee!

Folge 8

Von der ersten Idee im Kopf bis zum letzten Pinselstrich auf dem Papier … verfolgen und staunen Sie, wie „lebendige“ und farbenfrohe Illustrationen für Kinderbücher entstehen. Begleiten Sie Künstlerin Julia Ginsbach beim Sinnieren und Eintauchen in „ihre eigene kleine Welt“ … es lohnt sich!

Folge 9

Unser Mitarbeiter Leon Fechner aus dem städtischen Museum stellt ein weiteres geschichtsträchtiges Objekt aus dem Exponatenbestand vor: historische Ski-Paare.

Folge 10

Heike Büttner und Shirin Hussein aus der offenen Werkstatt „KuKuK“ – Kunst, Kultur und Kommunikation – stellen einen neuen Trend in der Acrylmalerei vor, der aus den USA zu uns nach Europa buchstäblich „herübergeschwappt“ ist. „Acryle Pouring“ ist hierzulande auch als Acryl-Fließtechnik bekannt. Durch die stark experimentell geprägte Kunstform entstehen äußerst abstrakte Gemälde. Farben werden gemischt, „zerfließen“ und lassen einzigartige Bilder mit spannenden „Formen“ entstehen.