Slater Moor
Slater Moor bei Parchim


Das Landschaftsschutzgebiet "Slater Moor“ umfasst eine Fläche von etwa 72 Hektar. Die Schutzgebietsgrenze verläuft im Südwesten entlang der Müritz-Elde-Wasserstraße. Das Landschaftsschutzgebiet dient dem Schutz der abwechslungsreichen und reizvollen Landschaft am Rande der Kreisstadt Parchim. Wesentlich sind dabei die Erhaltung und Wiederherstellung der Funktions- und Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes und der Nutzungsfähigkeit der Naturgüter, die Vielfalt, Eigenart und Schönheit des Landschaftsbildes sowie die besondere Bedeutung des Gebietes für die Erholung. Östlich des "Slater Moores" schließt sich das 150 Hektar große Landschaftsschutzgebiet Buchholz an.


Wegbeschreibung:

Sie verlassen Parchim über den Ziegeleiweg in Richtung Slate.  Auf der linken Seite erscheint dann das Café am Brunnen. Dort können Sie ihr Auto abstellen und über die Brücke ins Brunnenfeld gehen. Rechts davon folgen Sie dann der Ausschilderung zum Slater Moor.

Darzer Moor
Naturschutzgebiet Darzer Moor


Beinahe auf halber Strecke zwischen den Metropolen Hamburg und Berlin liegt eines der faszinierendsten Biotope Norddeutschlands. An den Torfstichen im Darzer Moor sind die einzelnen Entwicklungsphasen nach dem Abtorfen bei unterschiedlichen Nährstoffverhältnissen zu sehen. Bei einem Ausflug sind die Spuren der wechselvollen Nutzungsgeschichte dieser Fläche zu entdecken und die Natur zu erleben. Das Schutzgebiet "Darzer Moor" liegt in einem Muldenkomplex – 9 Kilometer nordöstlich der Stadt Parchim im Oberen Warnow-Elde-Gebiet. Seit 1978 steht das ca. 150 Hektar große Moor unter Naturschutz, mit dem Schutzzweck ein nährstoffarmes Sauer-Zwischenmoor und ein Sauer-Armmoor mit typischer Flora und Fauna zu entwickeln und zu erhalten.  Ein  Naturlehrpfad führt den Besucher in ca. zwei Stunden durch das Moor- und Torfgebiet. Am Eingangsbereich findet man bei Ankunft vor Ort Verhaltensregeln und wichtige Informationen zu dem Naturschutzgebiet.

Wegbeschreibung:
Sie verlassen Parchim über die B191 Richtung Lübz und biegen links ab Richtung Mestlin. Hinter dem Ortsausgang von Darze finden Sie einen Weg hinunter zum Mooreinang. Dort weist eine große Infotafel den Weg auf den Lehrpfad.