Veranstaltung

Tag der Architektur: Kulturmühle Parchim lockt mit Führungen und Entdeckungen

Motto 2024: "Einfach (um)bauen

Parchim. „Einfach (um)bauen“, lautet das bundesweite Motto des Tages der Architektur, der in diesem Jahr am Wochenende, vom 29. und 30. Juni 2024, stattfindet. In Mecklenburg-Vorpommern startet das Programm bereits am Mittwoch, dem 26. Juni 2024, mit Veranstaltungen und Besichtigungen durch Gebäude, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind.

In der Kreisstadt Parchim steht mit der Kulturmühle Parchim ein Gebäude dessen Geschichte nicht zutreffender für das diesjährige Motto sein könnte: „Einfach (um)bauen“. Die historische Elde-Mühle wurde in den vergangenen Jahren zu einem Theaterstandort des Mecklenburgischen Staatstheaters und dem Stadtmuseum Parchim umgebaut und architektonisch anspruchsvoll erweitert.

Tag der Architektur 2024: Kulturmühle Parchim lockt mit Führungen und Entdeckungen.

Mit zwei Veranstaltungen beteiligt sich der kulturelle Leuchtturm in Südwestmecklenburg am 30. Juni 2024 an den bundesweiten Aktionen zum jährlich stattfindenden Tag der Architektur. Jeweils um 11.00 Uhr und 15.00 Uhr starten Führungen unter Leitung des ausführenden Architekten, Kilian Enders. Treffpunkt ist das Foyer, der Eintritt beträgt 7 Euro.

Unter der Überschrift „Erzähl mir Raum“ findet eine begleitende Veranstaltung des Mecklenburgischen Staatstheaters und dem Museum der Stadt Parchim, gemeinsam mit dem Büro Proske für Landschaftsarchitektur, auf den Außenflächen der Kulturmühle statt. 

Interessierte Besucherinnen und Besucher können über den neuen Ort in der Stadt ins Gespräch kommen: die Kulturmühle Parchim, darin das Junge Staatstheater und Museum. Was ermöglichen die neuen Räume? Welche Nutzungen sind vom Publikum gewünscht?

Kostüme, die eigentlich im Fundus, in der Schneiderei, auf der Bühne, an einer Person oder in einer Ausstellung, gelagert, getragen oder gezeigt werden, sind für diesen Tag an der frischen Luft und laden ein, über diese spielerisch das Gebäude zu entdecken. Die Kleidungsstücke künden auch von einer nachhaltigen Praxis: Dinge werden wiederverwendet und in neuen Kontexten genutzt. Hier zeigt sich: auch die Kulturmühle ist eine Umnutzung. Die Kulturmühle Parchim beheimatet neben dem Jungen Staatstheater, das Museum der Stadt Parchim mit den aktuellen Ausstellungen „AbfallArt“ und "Kunstschau Parchim" sowie die Touristinformation der Stadt und eine inklusive Gastronomie „MAHLWERK“.

„Erzähl mir Raum“, ebenfalls am 30. Juni von 14.00 bis 17. Uhr, der Eintritt hierfür ist frei. Kulturmühle Parchim, Fischerdamm 2, 19370 Parchim.

https://www.architektenkammer-mv.de

https://www.kulturmuehle-parchim.de